Polens Wunder der Natur und Kulturstädte

Breslau – Krakau – Warschau – Nationalparks – Masuren

Nächster Termin: 08.07. - 18.07.2018 (11 Tage)

Kommen Sie mit auf eine außergewöhnliche Reise. Natur pur – wir führen Sie in eine ursprüngliche Naturlandschaft, wie es sie sonst nirgendwo in Mitteleuropa gibt. Große Urwälder, unberührte Flüsse und natürliche Sumpf- und Moorgebiete bilden den idealen Lebensraum für die einzigartige Fauna und Flora. Der Urwald von Bialowieza gilt als Welterbe der Menschheit und Rückzugsort der Wisente. Nicht nur auf Naturfreunde warten viele Attraktionen, erleben Sie eine Reise zu den letzten weißen Flecken auf der touristischen Landkarte im tiefen Nordosten Polens. Komplettiert wird diese Reise durch wunderbar restaurierte und lebendige Städte.

ab 1.159,- € p.P. Doppelzimmer Bad oder DU/WC
  • 11 Tage Polens Vielfalt erleben – Natur und Kultur pur
  • attraktives Besichtigungs­programm und 4 Stadtführungen inklusive
  • Europas letzten Urwald entdecken
Angebot merken
Drucken

Buchungspaket
08.07. - 18.07.2018 (Polens Wunder der Natur und Kulturstädte)
11 Tage
Doppelzimmer Bad oder DU/WC
Belegung: 2 Personen
1.159,- €
weitere Leistungen
Zusatzleistungen
Preis pro Person
Taxi-Gutschein nicht gewünscht
-15,- €
Zusatzleistungen können im weiteren Buchungsverlauf ausgewählt werden.
08.07. - 18.07.2018 (Polens Wunder der Natur und Kulturstädte)
11 Tage
DZ-Zustellbett Bad oder DU/WC
Belegung: 3 Personen
1.159,- €
weitere Leistungen
Zusatzleistungen
Preis pro Person
Taxi-Gutschein nicht gewünscht
-15,- €
Zusatzleistungen können im weiteren Buchungsverlauf ausgewählt werden.
08.07. - 18.07.2018 (Polens Wunder der Natur und Kulturstädte)
11 Tage
Einzelzimmer Bad oder DU/WC
Belegung: 1 Person
1.409,- €
weitere Leistungen
Zusatzleistungen
Preis pro Person
Taxi-Gutschein nicht gewünscht
-15,- €
Zusatzleistungen können im weiteren Buchungsverlauf ausgewählt werden.

1. Tag: Görlitz – Breslau

Abfahrt von den Ausgangsorten am Morgen. Ihr Weg führt Sie über die Grenzstadt Görlitz. Hier laden wir Sie zu einem geführten Stadtrundgang durch die wundervoll restaurierte Altstadt ein. Weiterfahrt nach Breslau zur Übernachtung.

2. Tag: Breslau – Krakau

Stadtführung in Breslau. Besonders sehenswert in der schlesischen Metropole sind das Rathaus mit seinen spitzen Giebeldächern und der großzügige Marktplatz mit den Bürgerhäusern. Eindrucksvoll sind zudem die Dom- und Sandinsel. (Eintritte nicht im Reisepreis enthalten) Am Nachmittag führt die Reise nach Osten über Oppeln in Schlesien in das am Oberlauf der Weichsel gelegene Krakau. Übernachtung.

3. Tag: Krakau

Die ehemalige Königsstadt, mehr als 1.000 Jahre alt, zählt zu den schönsten Städten Osteuropas. Höhepunkte sind die Wawel-Höhe mit dem Schloss und der Krönungskirche der polnischen Könige, der Hauptmarkt mit den Tuchhallen und die Altstadt mit der Marienkirche. Der Rest des Tages steht zur freien Verfügung. Gelegenheit das Jüdische Viertel in Krakau zu entdecken.

4. Tag: Krakau – Tschenstochau – Warschau

Erstes Ziel am heutigen Tag ist der populärste Wallfahrtsort Osteuropas: Tschenstochau. Besichtigung des Paulinerklosters mit dem Gnadenbild der Schwarzen Madonna. Am Nachmittag erreichen Sie die große Hauptstadt und das wirtschaftliche Zentrum Polens – Warschau. Übernachtung in Warschau.

5. Tag: Warschau – Bialowieza

Nach dem Frühstück Stadtführung in Warschau. Ihr Stadtführer geht mit Ihnen über den Königsweg zum Schlossplatz und durch die herrlichen Gassen und den Marktplatz (Eintritte nicht im Reisepreis enthalten). Dann geht die Reise weiter in das Urwaldgebiet um Bialowieza. Übernachtung.

6. Tag: Europas letzter Urwald

Das Urwaldgebiet von Bialowieza steht heute auf dem Programm. In kleinen Gruppen und mit einem geprüften Führer durchstreifen Sie den großen Nationalpark an der Grenze zu Weißrußland. Er ist das einzige Naturobjekt Polens, welches auf der UNESCO-Liste des Weltkulturerbes steht. Manche Abschnitte des Parks sehen noch genauso aus wie die Wälder, die vor tausenden Jahren fast ganz Europa bedeckten. Atemberaubend ist die Begegnung mit Wisenten. Der vom Aussterben bedrohte Säuger kann bis zu einer Tonne wiegen. Aber auch Hirsche, Rehe, Luchse und Biber sind zu sehen. Vielfältig zeigt sich auch die Vogelwelt. Am Abend genießen Sie die wunderbare Stimmung bei einem urigen Grillabendessen am Lagerfeuer.

7. Tag: Bialowieza – Johannisburger Heide

Eine Landschaft mit besonderem Reiz finden Sie im Süden der Masurischen Seenplatte. Es reiht sich See an See und im Mittelpunkt der Johannisburger Heide befinden sich große dunkle Wälder und viele kleine Wasserwege. Ein Eldorado für Paddler, Angler und Wanderer. Erleben Sie diese Landschaft bei einer Kahnfahrt auf dem schönen Flüsschen Krutinna, die Sie durch urwüchsige Naturlandschaft führt. Übernachtung im Raum Sensburg/Nikolaiken.

8. Tag: Masuren-Rundfahrt

Heute startet eine Rundfahrt durch das Wunderland Masuren. Das Land kristallklarer Seen, dunkler Wälder und der kleinen beschaulichen Dörfer – die Zeit scheint still zu stehen. Die Rundfahrt beginnt mit Lötzen und entführt Sie dann durch wunderschöne Baumalleen und verträumte Wege zur Heiligen Linde (Orgelkonzert inklusive), einer bezaubernden Wallfahrtskirche. Eine Schifffahrt rundet den Tag ab. Übernachtung im Raum Sensburg/Nikolaiken.

9. Tag: Marienburg – Danzig

Erster Anlaufpunkt heute ist Marienburg (Malbork). Hier besichtigen Sie die Kreuzritterburg aus dem 13. Jh., welche bis 1457 Sitz des Großmeisters war. Weiterfahrt durch Kaschubien in Richtung Ostseeküste. Unterwegs legen Sie noch einen Stopp in Danzig ein, Zeit für einen kurzen Bummel. Übernachtung im Raum Dreistadt Danzig/Reda.

10. Tag: Slowinzischer Nationalpark

Zwischen den Ortschaften Rowy und Leba erstreckt sich der Slowinzische Nationalpark. Das Besondere hier sind die ausgedehnten Wanderdünen. Diese bewegen sich in Richtung Ost-Südost mit einer Geschwindigkeit von etwa zehn Metern im Jahr und begraben begraben den Nehrungswald unter sich. In dem beschaulichen Örtchen Slupsk legen wir einen kurzen Halt ein, bevor es weiter nach Köslin zur Übernachtung geht.

11. Tag: Rückreise

Eine einmalig schöne Reise neigt sich dem Ende zu. Nach dem Frühstück beginnt Ihre Heimreise. Ihre Ausgangsorte erreichen Sie am späten Abend.

  • Fahrt im modernen Reisebus
  • „Weltenbummler“-Reisebegleitung/-Bordservice
  • 10 x Übernachtung/Halbpension in guten Mittelklassehotels, in der Region Bialowieza im einfachen Hotel
  • alle Zimmer mit Bad oder Dusche/WC
  • 10 x Frühstücksbuffet
  • 9 x 3-Gang-Menü oder Buffet am Abend
  • 1 x Grill-Spezialitäten Abendessen
  • deutschsprachige Reiseleitung ab Breslau bis Köslin
  • Stadtführungen in Görlitz, Breslau, Krakau und Warschau
  • Eintritt Wawel-Schloss, Kathedrale und Marienkirche in Krakau
  • Eintritt und Führung Paulinerkloster Tschenstochau
  • Eintritt und Führung im Nationalpark Bialowieza
  • gestakste Kahnfahrt in der Johannisburger Heide
  • Rundfahrt in den Masuren
  • Orgelkonzert in der „Heiligen Linde“
  • Schifffahrt in den Masuren
  • Eintritt und Führung Marienburg
  • Eintritt und Führung im Slowinzischen Nationalpark inkl. Fahrt mit Elektrowagen
  • 15 Euro Taxi-Gutschein pro Person für Ihre Haustürabholung
12 Weltenbummler-TreueHerzen

Länderinformationen Polen

EINREISE

Für die Einreise deutscher Staatsangehöriger ist ein gültiger Personalausweis oder Reisepass notwendig. Auch vorläufige Dokumente werden anerkannt. Kinder müssen ein eigenes Reisedokument vorweisen können, da Kindereinträge im Reisepass der Eltern ungültig sind. Bitte informieren Sie sich beim Auswärtigen Amt (www.auswaertiges-amt.de) über kurzfristige Änderungen.

Für Personen aus Nichtmitgliedsstaaten der Europäischen Union sind die jeweiligen Besonderheiten zu beachten. Bitte informieren Sie sich bei Ihrem Konsulat / Ihrer Botschaft bzw. dem Auswärtigen Amt (www.auswaertiges-amt.de).

ORTSTAXE

Es besteht die Möglichkeit, dass in Polen eine Kurtaxe erhoben wird. Diese beträgt ca. 1,00 € p.P./Nacht und ist vor Ort im Hotel in bar zu zahlen.

GESUNDHEITSVORSORGE

Die Vorlage der Europäischen Krankenversicherungskarte (EHIC; auf der Rückseite Ihrer nationalen Versicherungskarte) genügt, um sich bei einem Unfall oder einer akuten Erkrankung mit medizinisch notwendigen Leistungen behandeln zu lassen. Privatärzte und -kliniken sind hiervon ausgenommen.

Unabhängig davon wird dringend empfohlen, für die Dauer des Auslandsaufenthaltes eine Auslandsreisekrankenversicherung abzuschließen, die Risiken abdeckt, die von den gesetzlichen Kassen nicht übernommen werden (z.B. notwendiger Rücktransport nach Deutschland im Krankheitsfall, Behandlung bei Privatärzten oder in Privatkliniken).

Bedenken Sie, dass Medikamente teilweise nicht, oder nur in anderer Zusammensetzung bzw. Dosierung als in Deutschland erhältlich sind. Stellen Sie sich deshalb Ihre individuelle Reiseapotheke zusammen.

WÄHRUNG

Die Landeswährung Polens ist Zloty. Geld sollte nur in offiziellen Wechselstuben und Banken umgetauscht werden. Sie können mit Ihrer EC-/ Maestro-Karte sowie Kreditkarte am Geldautomaten Bargeld abheben. Bargeldlose Zahlung mit Kreditkarte wird fast immer akzeptiert.

TELEFONIEREN

Möchten Sie nach Deutschland telefonieren, dann wählen Sie die 0049, danach die Ortsvorwahl ohne die 0 und schließlich die gewohnte Rufnummer. Die Landesvorwahl Polens ist 0048.

SITTEN & GEBRÄUCHE

Es gibt große Unterschiede zwischen Stadt- und Landleben. Die Landbevölkerung ist sehr gläubig und ihr Lebensstil traditioneller. In den Kirchen ist auch im Sommer angemessene Kleidung erwünscht.

ESSEN & TRINKEN

Beliebte Gerichte sind Zrazy Zawijane (pilzgefüllte Rouladen in saurer Sahne) mit gekochtem Kascha (Buchweizen) und Golonka (Eisbein). Polen hat auch eine große Auswahl an frischem Fisch (Ryba). Karpfen wird in einer süßsauren Aspiksoße serviert, und pochierter Hecht mit Sahnemeerrettich ist sehr zu empfehlen.

Getränke: Wodka wird eiskalt getrunken. Wyborowa soll der beste Wodka sein, aber es gibt noch viele andere Sorten.

EMPFEHLUNGEN

Führen Sie zusätzlich zu Ihren original Reisedokumenten eine Kopie dieser im Koffer mit. Dies erleichtert die Ausstellung von Ersatzpapieren, falls die Originale verloren gehen. Außerdem müssen in vielen Hotels die Ausweise/ Pässe beim Check-In abgegeben werden.

Stand: 01/ 2018

Weltenbummler übernimmt keine Haftung für die Angaben und behält sich Änderungen vor.

Routenkarte

Reiseroute

„Das Land Polen erfreut sich bei der "Weltenbummler"-Kundschaft einer immer größeren Beliebtheit. Kommen Sie mit und machen Sie sich selber ein Bild der ursprünglichen Naturlandschaft."

"Weltenbummler"-Reiseleiterin Barbara Pinkwart

Folgende Reisen könnten Sie auch interessieren:

Ihr Reisepartner in Thüringen, Sachsen, Sachsen-Anhalt!